In der dritten Vorlesung (zur segmentalen Phonologie) argumentiere ich dafür, dass wir den Glottalplosiv [ʔ] als automatisch (regelhaft) einsetzbar ansehen und daher zugrundeliegend nicht spezifizieren. In diesem Zuge sage ich auch, dass man aus allgemeinen Gründen der Redundanzfreiheit auch einen beliebigen anderen statt [ʔ] weglassen könnte. In diesem mittelschweren Beitrag diskutiere ich, warum das nicht funktionieren würde. Bitte machen Sie sich komplett von der Orthographie frei, bevor Sie über dieses Phänomen nachdenken! Wenn Sie die Argumentation verstanden haben, erkennen Sie dann allerdings, warum ausgerechnet [ʔ] nicht verschriftet wird.   Read More →

Einige Teilnehmer*innen meiner Vorlesung bzw. Leser*innen meines Buchs finden die Termini Lizenzierung, Rektion, Valenz, Dependenz (und die zugehörigen Verben) sowie die verwandten Begriffe Ergänzung, Angabe usw. schwierig. Ich grenze deshalb alles nochmal voneinander ab, ohne mich kleinteilig auf die Definitionen im Buch zu beziehen. Ich zeige in diesem mittelschweren Beitrag, dass der entscheidende Punkt die Unterscheidung zwischen Ergänzungen und Angaben ist. Am Ende gibt es eine Übersicht über einige mögliche Tests (ob etwas eine Ergänzung oder Angabe ist) und eine Übung. Stellen Sie gerne Fragen in den Kommentaren, wenn Sie Probleme mit der weiteren Analyse haben.  Read More →